Pampers als originelle Geschenkidee

Pampers als originelle Geschenkidee

Die Erfolgsgeschichte von Pampers beginnt in den 50er Jahren. Victor Mills war ein amerikanischer Chemieingenieur, der während seiner Tätigkeit für Procter & Gamble Co. durch die Erfindung der Einmalwindel die Kinderpflege revolutionierte! Doch wir befassen uns heute nicht mit der Gründergeschichte von Pampers. (Wer’s trotzdem interessiert: https://www.pampers.ch/de-ch/firmengeschichte.)

Vielmehr interessiert uns, was wir sonst noch so mit Windeln anstellen können. Im Durchschnitt benötigt ein Neugeborenes sechs bis acht Windeln pro Tag. Ist das zu glauben?! Das können über 200 Windeln im Monat sein! Da liegt der Gedanke also sehr nahe, Windeln in die Geschenkidee für Freunde und Bekannte zu integrieren. Doch die Windeln einfach im dazugehörigen Plastikpack zu überreichen, sieht leider ein wenig lieblos aus.

Wie du also aus einem öden Alltagsprodukt im Handumdrehen ein individuelles Mitbringsel zauberst, zeigen wir dir jetzt!

Für das Windelschloss brauchst du:
- Windeln (ca. 1 Megapack Gr. 3)
- Gummibänder
- Schnur
- Dekoband
- farbiges Papier
- farbiges Klebeband
- klares Klebeband
- Schere
- Grosse Holzspiesschen (Grillspiesse eignen sich gut)
- Kleine Holzspiesschen (z.B. Zahnstocher)
- Diverses Kinderzubehör zum Dekorieren (wir haben uns für Fingerpuppen entschieden)


Anleitung zum Video:
1) Alle Windeln rollen und mit einem Gummiband fixieren
2) Rollen zu vier Kreisen anordnen und mit einer Schnur zusammenbinden
    1. Schicht ca. 36 Stück, 2. Schicht ca. 19 Stück, 3. Schicht ca. 15 Stück, 4. Schicht ca. 7 Stück
3) Übrige Rollen zu 8 kleinen Bündeln à 3 Stück binden. Türmchen aus je zwei Bündeln stapeln und mit
    einem Holzspiess beide Bündel fixieren, 3x wiederholen, damit wir 4 Türmchen haben
4) Zwei einzelne Rollen mit einem Holzspiess aufeinander stecken. Nochmals wiederholen, damit
    zwei kleine Türmchen entstehen
5) Die grossen Windel-Rollen der Grösse nach aufeinander stapeln, ebenfalls mit Holzspiessen fixieren
6) Aus Papier Kreise ausschneiden und Hütchen falten, mit Klebeband befestigen 1 grosses, 4 mittlere und 2 kleine
7) Aus farbigem Klebeband Fähnchen basteln und mit einem kleinen Holzspiesschen auf die Hütchen stecken
8) Dekoband zuschneiden und die Schnur, die als Fixierung dient, dekorativ abdecken
9) Die Türmchen gemäss Bild (siehe unten) neben dem Windelturm anordnen
10) Die Hütchen mit Hilfe von Holzspiessen auf den Türmchen platzieren
11) Mit Kinderzubehör dekorieren

Voilà!

Solche Windelgeschenke sehen nicht nur toll aus, sie sind zudem für werdende Eltern unglaublich praktisch. Und deiner Fantasie sind keine Grenzen gesetzt! Auch liebevoll dekorierte Windeltorten, süsse Windelballone und coole Windeltöffs kommen immer gut an.

FUN FACT
Pampers gehört zu den Markennamen, die als „Deonyme“ bezeichnet werden. Das sind Ableitungen von Eigennamen, die selbst zu eigenständigen Wörtern und Definitionen werden. Wir reden von Pampers, meinen aber in Wahrheit allgemein Windeln und jeder versteht, was gemeint ist. Einige andere Beispiele dafür sind: Tempo, Kleenex, o.b., Labello, Tipp-Ex, Tupperdose oder Bostitch.